4. Fahrradkino in der ufaFabrik - The True Cost

FILM & TALK

Dokumentarfilm | Engl. Fassung mit dt. Untertiteln 92 Minuten, | Weltpremiere: 29.05.2015 in New York | Regie: Andrew Morgan

Theatersaal
Mi. 21. Oktober 2015
20:00
Uhr
Eintritt: Frei

DAS VIERTE FAHRRADKINO in der Berliner ufaFabrik zeigt:
THE TRUE COST – einen engagierten Film über die Schattenseite von Fast Fashion mit anschließendem Gespräch zum Thema: Wandel im Modebewusstsein.

DER AMERIKANISCHE REGISSEUR ANDREW MORGAN blickt mit seinem Film hinter die Kulissen der milliardenschweren Modeindustrie, die Lifestyle verkauft und weltweit möglichst billig produziert. Doch zu welchem Preis? Welche negativen Auswirkungen für die Menschen und die Umwelt sind damit verbunden -  und gibt es Alternativen?

FAHRRADKINO IST KINO ZUM MITMACHEN! Mit selbsterzeugtem Strom bringen wir den Film ins Rollen. Dazu radeln abwechselnd zehn Personen aus dem Publikum auf speziellen Fahrrädern, während sich die anderen in ihre Sessel zurücklehnen können. Den Energielieferanten winkt eine kleine Belohnung nach ihrem Einsatz, dann ist die nächste Runde Radfahrer gefragt!

TALK IM ANSCHLUSS: An diesem Abend bewegen wir nicht nur die Pedale, sondern rollen das Thema Fast Fashion auf. Als Gäste begrüßen wir Prof. Friederike von Wedel-Parlow, Leiterin des Masterstudiengangs „Sustainability in Fashion“ der Internationalen Kunsthochschule für Mode, Esmod und Christian Findeisen von der Greenpeace/Detox-Kampagne. Moderator Daniel Gäsche (rbb) spricht mit ihnen über die ökonomischen und ökologischen Folgen des Massenkonsums und konkrete Alternativen für mehr Nachhaltigkeit in der Modeindustrie. 
 
THE TRUE COST: erzählt sehr persönliche Geschichten von Arbeitern in den Textilfabriken, zeigt die enormen Umweltzerstörungen bei der Herstellung unserer Kleidung und macht bewusst, welche Verantwortung jeder einzelne Konsument beim Kauf seiner Kleidung hat. Gefilmt wurde in zahlreichen Ländern, auf den Laufstegen und in den Slums der Welt. Ergänzt durch inspirierende Interviews mit der Alternativen Nobelpreisträgerin Vandana Shiva, der Eco-Modemacherin Stelle Mc Cartney und weiteren Persönlichkeiten. Der Film lädt Konsumenten ein, die Augen für den wahren Preis eines Kleidungsstückes zu öffnen.

Mehr unter: www.truecostmovie.com

Während der Veranstaltung stellen sich ausgewählte FairTrade und Öko-Modemacher, Designerlabel und Initiativen vor.
                                                                                               
DAS EHEMALIGE ERSTAUFFÜHRUNGSKINO der UFA auf dem Areal des früheren AFIFA-Kopierwerks und Synchronateliers, heute das Internationale Kulturzentrum ufaFabrik, zeigt den Film in der Programmreihe Film & Talk.

Eine Gemeinschaftsproduktion mit dem Bildungswerk Berlin der Heinrich Böll Stiftung. In Kooperation mit  Korina Gutsche/BLUECHILDFILM und dem ufaFabrik Berlin e.V.

Realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.