Zur Startseite




Vue aérienne du site
Chronologie
 Centre social
 Développement durable
 Art et culture
 Le cinéma
Archives de textes
Bildarchiv
 
 
 




Das ufo Kino



1981ist der ehemalige UFA-Kinosaal wieder hergestellt und mit neuer Leinwand und neuen Projektoren ausgestattet. Das einzige Kino in Tempelhof wird in der ufaFabrik eröffnet.
1982nimmt das erste Freilichtkino in Berlin seinen Betrieb auf der großen Wiese hinter dem Theatersaal auf. Willy Sommerfeld begleitet legendäre Stummfilme live auf dem Klavier,die Kinderkinotage finden großen Anklang und die Filme von Wolfgang Neuss werden anläßlich seines 60. Geburtstages wieder gezeigt.
1986Zwei kleine Filmstudios „UFO 2 und 3“ werden in umgebauten ehemaligen Sychronstudios eröffnet.
1989Das große Kino wird zum Varietésalon umgebaut und nimmt 1990 als Veranstaltungssaal seinen Betrieb auf. Die Filmvorführungen werden eingestellt, weil die Bedingungen der Verleiher den rentablen Betrieb erschweren. Das Freilichtkino wird zunächst weiter betrieben. Im Laufe der Jahre gab es verschiedene Rechtsstreits mit Teilen der ehemaligen UFA-Filmgesellschaft, die den Namen "UFA" schützen wollte.Deshalb hieß das Kino „Ufer Palast“ oder „UFO Kino“ oder zum Schluß richterlich angeordnet:
„U.F.A. Palast“ (mit Pünktchen).








 Seitenanfang      Druckversion

© 2003 ufaFabrik Berlin | Impressum | 2635371 Besucher