sPERANTO

Musik & Tanz

Abschlusspräsentation

Varieté Salon
So. 17. Dezember 2017
16:00
Uhr
Eintritt: Frei

Welche Geschichte hast du zu erzählen?
Trägst du vielleicht etwas in dir, das keiner sieht?
Was bewegt dich (zur Bewegung)?
Jugendliche mit unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründen arbeiten sechs Monate an einem Stück, welches Tanz, Gesang und autobiografisches Songwriting vereint. Sie entwickeln Choreografien, schreiben eigene Texte und drücken ihre Emotionen mit hohem künstlerischen Anspruch stilübergreifend aus: von Hip Hop über Experimentelles … bis hin zu Jazz.
sPERANTO unterstützt Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, durch Tanz und Musik. Seit drei Jahren werden entsprechende Projekte in verschiedenen Städten in Deutschland und Ecuador durchgeführt, welche von Videoproduktionen begleitet werden und mit Abschlussaufführungen enden (www.ap-speranto.com).
Projektleitung und Tanzcoach ist Alica Paeske, Kultur- und Medienpädagogin, Tänzerin, Choreografin, Model, Coach. Sie stand bereits für die Black Eyed Peas, bei „Wetten Dass..?“ und Madcon bei „The Dome“ auf der Bühne.
Tabea Elkarra, bekannt aus dem Casting-Format „The Voice of Germany“, unterstützt sPERANTO als Sängerin, Songwriterin, Vocal- und Performance-Coach.
Das Zitat einer Teilnehmerin aus dem letzten sPERANTO-Projekt beschreibt die Entwicklung, die sie während des Angebots erlebt hat:
„Ich habe durch das Projekt sPERANTO definitiv gelernt, selbstbewusster aufzutreten und nicht so viel darüber nachzudenken, was andere von mir denken. Wir haben in den drei Monaten viel gelernt, auch über uns selbst.
Herzlich willkommen!

sPERANTO wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, sowie dem Paritätischen Gesamtverband im Rahmen von Kultur macht stark mit folgenden Kooperationspartnern gefördert: NUSZ in der ufaFabrik e.V., IKC ufaFabrik e.V., Central Aufnahmeeinrichtungen Betriebs GmbH und Casablanca gGmbH.