In Memoriam Manuel Göttsching

Memorial Event

Konzert und Einblicke in Manuels musikalisches Schaffen

Theatersaal
Fr. 10. Februar 2023
20:00
Uhr
Eintritt: Frei

Manuel Göttsching hat als grandioser Gitarrist Musikgeschichte geschrieben und Weltruhm erlangt, indem er die elektrische Gitarre auf ein neues Niveau gehoben hat. Ob mit den Berliner Krautrock-Pionieren Ashra Tempel Anfang der Siebziger oder ein Jahrzehnt später mit seinem Proto-Techno-Klassiker „E2-E4“ (12.12.1981 eingespielt). In der ufaFabrik, in der Göttsching  1978 mit dem Ash-Ra-Tempel-Nachfolger Ash Ra probte und das Album „Correlations“ aufnahm, wird am 10. Februar ihm zu Ehren ein Memorial Event stattfinden.

Zu diesem Anlass kommt die dänische Formation Cirklen, mit denen Manuel Göttsching in Kopenhagen und in der Stettiner Philharmonie sein legendäres Album „Inventions for ElectricGuitar“ (1974 eingespielt) live aufführte, extra nach Berlin, um es noch mal zu performen.
Lüül, als langjähriger musikalischer Begleiter seit den 70er Jahren,  wird dabei Manuel musikalisch ehren und von den Anfangszeiten erzählen. Damals entstand mit Manuel Göttsching, Klaus Schulze, Michael Hoenig, Tangerine Dream und Agitation Free im Electronic Beat Studio die sogenannte Berliner Schule. Diese innovative Musik wurde später unter dem Begriff Krautrock zum Gütesiegel musikalischen Schaffens aus Berlin. Sie wird auch als Vorreiter von Techno bezeichnet. Mit Manuel Göttsching ist  am 4. Dezember 2022  einer ihrer wichtigsten Protagonisten von uns gegangen. 

www.manuelgoettsching.com

Foto: Alexander Blumhoff