DEINE HEIMAT. MEINE HEIMAT.

Theater

Stückentwicklung von und mit Geflüchteten

Varieté Salon
Mo. 13. bis Mi. 15. Februar 2017
Mo-Mi
20:00
Uhr
Normal: 13 €, Ermäßigt: 7 €, Geflüchtete: 3 €

Was ist Heimat? Wieviel Heimat braucht der Mensch? Ist Heimat real, oder nur eine Idee?
In ihrem zweiten selbstentwickelten Theaterstück innerhalb eines Jahres suchen syrische Geflüchtete nach Antworten auf diese Fragen. Mutig und offen lassen die Protagonist*innen das Publikum teilhaben an den Erfahrungen des Verlustes von Heimat und ihren individuellen Versuchen, in der Fremde ein Zuhause zu finden. Im theatralen Raum verdichten sich ihre eigenen Stimmen mit Textzeugnissen anderer Epochen zur grundsätzlichen Frage des Mensch-Seins.

Drei Monate lang haben sich die Geflüchteten unter der künstlerischen Leitung der Schauspielerinnen Aline Joers und Magdalena Scharler intensiv mit dem Begriff Heimat auseinandergesetzt. Ihre Stimmen und Gedanken sind Grundlage der gemeinsam geschriebenen Textfassung, die Passagen auf Deutsch, Arabisch und Englisch enthält.

Anfang 2016 feierte das Theaterensemble mit seiner ersten Produktion, 'Letter TO THE WORLD', im ausverkauften Szene Elektro Club Mensch Meier, Premiere.

„Das Besondere an unserer Arbeit ist, dass sie wirklich aus der Initiative der Geflüchteten heraus entstanden ist. Wir hatten ehrenamtlich in der Notunterkunft Deutschunterricht gegeben und dann kam eine Gruppe von jungen Männern auf uns zu und sagte: Ihr seid doch Schauspielerinnen, macht bitte ein Stück mit uns. Wir wollen endlich etwas tun!“ erzählt Aline Joers.
„Und dann haben wir angefangen zu arbeiten, aber richtig“, ergänzt Magdalena Scharler. „Wir haben von Beginn an ganz professionell gearbeitet mit einem sehr hohen Anspruch. Das war oft eine Herausforderung, aber ließ die Gruppe und jeden Einzelnen über sich hinauswachsen. Heute sind die Lebensumstände der Gruppe andere, es gibt andere Schwierigkeiten, doch die Begeisterung für das Theater ist ungebrochen. Besonders schön ist es zu sehen, wie die Erfahreneren der Gruppe ihr Wissen und das Gelernte an die neuen Teilnehmer*innen weitergeben.“

Das Thema Heimat geht uns alle an; die einen verlieren sie durch Flucht und Krieg, die anderen durch Entfremdung und Beschleunigung in einer globalisierten Welt.

Ca. 70 Min. ohne Pause.

http://synformat.org/

https://www.facebook.com/Deine-Heimat-Meine-Heimat-1271548482916527/

LEITUNGSTEAM:
Künstlerische Leitung: Aline Joers, Magdalena Scharler
Musik: Simon Detel
Bühne und Kostüm:Anne-Simone Vogt
Licht:Gordon Dyballa
Unterstützende Mitarbeit: Amjad Al Sabbagh, Mohammad Ali, Muhamad Nanaa
Produktionsleitung: Stefanie Ehrhart, Aline Joers, Magdalena Scharler

SPIEL:
Amjad Al Sabbagh I Hareth Al Raad I Jangy Ali I Leth Al Raad | Mohamad MuzayekI Mohammad Jazarah I Ramadan Hamuod I Zoya Anwer Mahfoud

KOOPERATIONSPARTNER:

Bürgerstiftung Berlin,  Centre Francais,  IKC ufaFabrik e.V., 

Michael Tschechow Studio Berlin, Unterstützerkreis der Notunterkunft Storkower Straße, Atelier89, Nürtingen Schule Berlin Kreuzberg, mit freundlicher Unterstützung des Konzerthauses Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von: Stiftung Evidenz, syn:format e.V.
Stiftung Pfefferwerk,

 

Herzlicher Dank an: Michael Tschechow Studio Berlin, BAUHAUS Neukölln, meilon GmbH

get2Card, Scheckheft, Berlin Welcome Card, Joycard, Luups können nicht eingelöst werden.