Irish Summer Concerts

Konzert und Tanz
Open Air Bühne im überdachten Sommergarten
Fri. 14. to Sat. 15. August 2020
Fri
19:30
h, Sat
19:00
h
Eintritt: 19 €, Ermäßigt: 15 €

Das Irish Festival Berlin wird dieses Jahr aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht in seiner gewohnten und geschätzten Form stattfinden können. Um den in Berlin wohnenden Künstlerinnen und Künstlern dennoch die Möglichkeit zu geben, ihr Können mit Musik, Tanz und Gesang in der ufaFabrik zu zeigen, haben wir uns entschlossen, mit zwei großartigen Konzert-Abenden am 14. und 15. August 2020 irische Lebensfreude auch in diesen herausfordernden Zeiten auf die Bühne zu bringen.

https://www.irish-festival-berlin.de/

Freitag, 14. August 2020

Murphy´s Law und Nicole Ohnesorge & Gyula Glaser (Tanz):
Murphy´s Law: Sara Thögersen (Fiddle, Gesang), Danny O´Connor (Gesang, Gitarre), Moe Jaksch (Kontrabass)

Die Geschichte von Murphy’s Law, heute eine der

gefragtesten berliner Folk-Bands, begann (wie sollte es anders sein) am St. Patrick’s Day 2011. Am Anfang spielte Murphy’s Law als Duo.

Als die Bühnen größer wurden, bekam auch die Band Zuwachs und wurde zum Trio. Zu den Meilensteinen der Bandhistorie zählen die Veröffentlichung der Studioalben Half Full und Full House. Die Band begann, ihre Anfänge als reine Folk-Coverband hinter sich zu lassen. Das Repertoire wurde vielschichtiger und boten nun einen Mix aus Folk, Rock und Pop – eine Entwicklung, die nach einer Anpassung von Sound und Besetzung verlangte. Inzwischen verstärkt Moe Jaksch die Band mit viel Power und Leidenschaft am Kontrabass.
https://www.murphyslawfolk.com/de/

Nicole Ohnesorge & Gyula Glaser (Tanz):
Nicole Ohnesorge begann im Jahr 2000 mit dem Irischen Tanz, der sie bereits ein paar Jahre später auf Tournee mit der Show "Flames of the Dance" brachte. Es folgen internationale Tourneen mit ihrem Partner Gyula Glaser, mit dem sie auch 2013  die erfolgreiche Show "World of Pipe Rock and Irish Dance" entwickelte. Im Jahr 2009 erreichte den 3. Platz bei der Weltmeisterschaft im Irish Dance im Jahr. 
Gyula Glaser gewann bereits drei Europameistertitel in Folge und qualifizierte sich für die Weltmeisterschaften im Irish Dance (CLRG). In den letzten Jahren tanzte er in bekannten Irish Dance Shows wie Gealforce Dance und Magic of the Dance, die ihn um die gesamte Welt führten. Mit der Show Noctu erhielt er auch die Chance in New York für einen gesamten Monat am Off-Broadway zu spielen. 
Im Jahr 2011 gründeten Nicole und Gyula gemeinsam die Irish Beats Dance Company, die sich seit der Gründung zu einem etablierten Tanzensemble  entwickelt hat. 

Samstag 15. August 2020

Magdalena Mak-Jeszka / Tanz:
Magdalena Mak-Jeszka ist Freiberufliche Tänzerin und Tanzlehrerin. Seit 2004 eine „Seelenverwandte“ des irischem Tanz- und Musikerbes. Begonnen mit dem Showtanz, hat sie sich nun den traditionellen Formen des irischen Tanzes zugewendet. Im Jahr 2012 gründete sie in Poznań (Polen) das EtnoBalans Dance Studio und schuf verschiedene künstlerische und pädagogische Projekte. Heute ist sie sowohl in Polen als auch in Deutschland als Tänzerin und Tanzlehrerin aktiv.

Colin Glen / Gitarre und Gesang: 

Colin Glen stammt aus Dunfermline in Schottland und wuchs in Glasgow auf. 1974 begann er, damals mit mit Jer Clarkson, Lieder zu schreiben und zu singen. Er begleitet sich auf der Gitarre.  

 

 

Fírinna Kay / Keltische Harfe und Gesang:
Fírinna Kay - keltische Harfenistin und Sängerin. Sie spielt traditionelle irische und schottische Musik und schreibt auch eigene Lieder in gälischer Sprache. Sie lebte in Schottland, reiste mit ihrer Harfe durch die Highlands, spielte ihre Musik im Tal von Glencoe, an den Ufern des Loch Ness, auf der Isle of Skye. Sie trat in Berlin mit dem preisgekrönten keltischen Sänger und Harfenisten Siobhán Owen und auf dem Sängerfestival in Inishowen 2019 auf. Fírinna spielt regelmäßig auf den Session in Berlin. 

Peter O´Callaghan und Wolfgang Szengel:
Peter O’Callghan aus dem County Cork, Irland, und Wolf Szengel lernten sich bei diversen Sessions in Berlin kennen und haben sich seither der traditionellen irischen Tanzmusik verschrieben. Jigs, Reels,Polkas und Hornpipes prägen das Programm der beiden Musiker. Schon seit mehreren Jahrzehnten sind die zwei in der irischen Musik-Szene unterwegs. Als sie erkannten, wie gut sich Peters Banjo und Wolfs Bouzouki ergänzten, schlossen sie sich kurzerhand zusammen und spielen seitdem als „ Peter & the Wolf „ mit viel Herzblut Enthusiasmus ihre Musik.

Claus Steinort:
Claus Steinort spielt seit über 30 Jahren die Irish Flute. Er war Gründungsmitglied der international erfolgreichen Band Cara, mit der er mehrmals durch Europa und die USA tourte. Mit seinem unverkennbar ausdrucksvollen Stil ist er auch in Musikszene Irlands eine bekannte und geschätzte Persönlichkeit.

 

Frank Rittwagen:
Frank Rittwagen spielt die Uilleann Pipes (irischer Dudelsack) mit einigen Unterbrechungen seit seinem 13. Lebensjahr. Kein anderer Instrumentenklang verkörpert ein Gefühl von irischer Heimat und Identität so nachhaltig wie die Uilleann Pipes, auch für die irische Diaspora weltweit. Die Namensgebung ist darin begründet, dass die Uilleann Pipes nicht mit dem Mund, sondern über einen mit dem Ellenbogen (irisch: uilleann) betätigten Blasebalg mit Luft versorgt werden. Die UNESCO hat das Spielen der Uilleann Pipes 2017 in ihre Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

get2Card, Scheckheft, Berlin Welcome Card, Joycard, Luups, BerlinCard können nicht eingelöst werden.

Frische Luft, ausreichender Abstand zwischen den einzelnen Sitzgruppen und ein umsichtiges Wegesystem sorgen dafür, dass alle Gäste, unser Personal und die Mitwirkenden sich wohl fühlen können. Wir richten uns nach der aktuellen Verordnung des Berliner Senats über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2